Aktuelles und aktuelle Sonderausstellung


VORTRAG

"…daß es insbesondere höchst verfehlt wäre, (…) die Frauen
zum akademischen Studium heranzuziehen “ (Max Plank, 1897)

– Die Anfänge des Frauenstudiums in Marburg


Mi., 26. September 2018 , um 19:00 - Marburger Haus der Romantik
Vortrag von Dr. Silke Lorch-Göllner, Philipps-Universität Marburg


Landschaft als Ahnung und Gegenwart –
Zeitgenössische Malerei von ULRICH HARDER

Eine Ausstellung im MARBURGER HAUS DER ROMANTIK
in Zusammenarbeit mit ULRICH HARDER

Vom 12. August 2018 bis 21. Oktober 2018

Burg im Sommer von Ulrich Harder

"Burg im Sommer", Ulrich Harder, 2017, Öl auf Leinwand

Als eigenständige Gattung der Bildenden Kunst entwickelte sich die Landschaftsmalerei im 16. Jh. durch das Bewusstsein für die Natur als Bildgegenstand von autonomem Rang.

In der Epoche der Romantik vertiefte sich das allgemeine Verständnis für die Landschaftsmalerei als Ausdrucksträger subjektiver Empfindungen.

Im 21. Jh. verleiht der Künstler Ulrich Harder der Landschaftsdarstellung in konsequenter Weiterentwicklung eine eigene Würdeform. Im kreativen Schöpfungsakt formt er Bilder aus der Natur heraus – zum Entzücken unserer Sinne.

VERNISSAGE der AUSSTELLUNG

"Landschaft als Ahnung und Gegenwart" –
Zeitgenössische Malerei von Ulrich Harder


So., 12. August 2018, um 11:30 - Marburger Haus der Romantik
Begrüßung:
• Dr. Marlis Sewering-Wollanek, Magistrat der Universitätsstadt Marburg
• Prof. Dr. Marita Metz-Becker, Philipps-Universität Marburg
Einführung in die Ausstellung:
• Sabine Harder
, Kuratoriumsvorsitzende Marburger Haus der Romantik e.V.
BEGLEITVERANSTALTUNG - WANDERUNG

Wanderung durch die Bilderlandschaften Ulrich Harders

So., 9. September 2018 - rund um Rollshausen ⇐
Geführte Wanderung mit Dr. Holger Sewering durch die Bilderlandschaften Ulrich Harders rund um Rollshausen, mit Besichtigung der Hufeisenkirche in Altenvers.
Anmeldung erforderlich


Georg Forster - Buchvorstellung Georg Foster - Buchvorstellung Elwert - Lehmann Buchhandlung Einladung zur Buchvorstellung "WELTERKUNDER" als PDF-Dokument







"Marburger Alltagsleben im 19. Jahrhundert" - Der Link zum Presseartikel

Eine DAUERAUSSTELLUNG im INSTITUT FÜR EUROPÄISCHE ETHNOLOGIE / KULTURWISSENSCHAFT, Deutschhausstraße 3, Marburg

Die vom Marburger Haus der Romantik präsentierte Ausstellung "Marburger Alltagsleben im 19. Jahrhundert" ist wegen des großen Interesses nun als Dauerausstellung im Institut für Europäische Ethnologie / Kulturwissenschaft, Deutsch-hausstrasse 3, Marburg, zu sehen.

Der Begleitkatalog wurde neu aufgelegt und kann sowohl im Institut als auch im Marburger Haus der Romantik für 9,80 € erworben werden.






Ganzjährig:

1. Gruppenführungen (auch für Schulklassen) durch die Ausstellungen (nach telefonischer Terminabsprache)

2. Themenorientierte Führungen zur Kulturgeschichte der Romantik für die gymnasiale Oberstufe, Leistungskurse Deutsch (nach telefonischer Terminabsprache)

3. Veranstaltungen zur Lehrer- und Lehrerinnenfortbildung in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt Marburg-Biedenkopf (nach Terminabsprache)

4. Märchenlesungen der Märchen der Brüder Grimm - auf Wunsch im historischen Kostüm - in englischer, spanischer und französischer Sprache nach telefonischer Terminvereinbarung

Buchautoren