Wir freuen uns, die Pforten des Marburger Hauses der Romantik für Besucher wieder zu öffnen. Bitte halten Sie sich an die derzeit geltenden Abstands- und Hygienenvorschriften. Vielen Dank!

Öffnungszeiten während der Sonderausstellungen:

Di - Fr
14:00 - 17:00
Sa - So 11:00 - 13:00 14:00 - 17:00



Marburger Frauenkalender 2022
Berühmte Frauen durch acht Jahrhunderte

Dieser Kalender entstand anlässlich des 800. Geburtstages der Universitätsstadt Marburg zum Jubiläumsjahr 2022. Er widmet sich zwölf bedeutenden Frauenpersönlichkeiten durch 800 Jahre Stadtgeschichte, die im kulturellen Gedächtnis der Stadt Spuren hinterlassen haben. Es wurden ihnen Bauwerke, Denkmäler und andere Erinnerungszeichen für ihre besonderen Verdienste und Lebenswege zugeeignet, mit denen sie im Stadtbild präsent sind.

Von den vielen bedeutenden Marburgerinnen wurden zwölf ausgewählt, die stellvertretend für die vielfältigen Leistungen von Frauen in der Geschichte stehen. Angefangen mit der Hl. Elisabeth im Mittelalter über frühneuzeitliche Landgräfinnen und Schriftstellerinnen aus der Epoche der Romantik bis hin zu den Frauen des 20./21. Jahrhunderts spannt sich der Bogen berühmter Frauen aus Politik, Wissenschaft, Kunst und Zeitgeschehen.

© Marburger Haus der Romantik e. V.

Texte: Marita Metz-Becker, Layout: Lyudmila Lyubimova

Der Kalender ist im Marburger Haus der Romantik
und im örtlichen Buchhandel für 9,80 € erhältlich



Eröffnung der Ausstellung "Lahn-Romantik"
3. Oktober 2021 um 11.30 Uhr, Marburger Haus der Romantik
⇒ Link zum Einladungsflyer als PDF


Eine Ausstellung mit Werken von CARLA FASSOLD-LUTTROPP
ANITA BADENHAUSEN und WALTRAUD MECHSNER SPANGENBERG

Ausstellung Lahnromantik

 


Wir bieten eine kleine virtuelle Exkursion durch das Museum zum Kennenlernen in Instagram und in Facebook:

→   Zu unserer Museumsseite auf Facebook (seit 2014)


→   Zu unserer Museumsseite auf Instagram (seit April 2020)






** Dauerausstellung:

Neue Dauerausstellung
"Marburger Romantik um 1800"
seit   26. Juni 2015
Gestaltung der Ausstellungsfahnen:
- Satzzentrale GbR, Marburg

Die Dauerausstellung wurde neu gestaltet und inhaltlich aktualisiert


Vertreter der deutschen Frühromantik in Marburg

Es war der Romantische Freundeskreis in Marburg, der in den Jahren 1800 bis 1806 Eigenes zur deutschen Romantik beitrug.

Zum Kreis gehörten:

Bettina und Clemens Brentano, Caroline Schlegel-Schelling, Friedrich Carl von Savigny, Jacob und Wilhelm Grimm, Ludwig Emil Grimm, Sophie Mereau, Karl Wilhelm Justi, Karoline von Günderode, Pfarrer Bang aus Goßfelden, Leonhard und Friedrich Creuzer.

Die Ausstellungsräume im stadteigenen Gebäude Markt 16 dienen als Erinnerungsstätte an die Epoche der Frühromantik, um das Gedenken an den Marburger Romantikerkreis, sein Umfeld und seine Ausstrahlung zum Nutzen der Allgemeinheit zu erhalten und zu pflegen.

Das Marburger Haus der Romantik ist ein Museum für Kulturgeschichte der Romantik mit vielfältigen Angeboten für die Besucher:

  • Dauer- und Sonderausstellungen
  • Vortragsreihe zur Epoche der Romantik
  • Lesungen
  • Führungen
  • Weiterbildungsveranstaltungen
  • Außerschulischer Lernort für Schulklassen
  • Lehrerfortbildungsseminare

Zwei Gesellschafter des Marburger Hauses der Romantik sind: